20 Mar 2024

Die eigene Website im Handwerk: unverzichtbar für den Erfolg

Im digitalen Zeitalter ist eine eigene Website für Handwerksbetriebe unverzichtbar für nachhaltigen Erfolg. Nur wer sichtbar ist, sticht sowohl bei hoher Nachfrage als auch während einer abflauenden Auftragslage hervor.

Egal, ob du Dachdecker:in, Schreiner:in oder Elektriker:in bist – eine Website dient nicht nur der Darstellung deines Betriebes, sondern ist auch entscheidend, wenn es darum geht, weiterhin zusätzliche Kundschaft zu erreichen und deinen Betrieb bekannt zu machen.

Aber was genau macht eine Website im Handwerk heute unverzichtbar, und wie unterscheidet sich eine einfache Infoseite mit Kontaktdaten von einer, die für bessere Sichtbarkeit in Suchmaschinen optimiert ist?

Eine Website – Mehr als nur eine digitale Visitenkarte

Früher reichte es oft aus, eine Website zu haben, auf der grundlegende Informationen wie Kontaktdaten, Leistungen und vielleicht einige Referenzprojekte angelegt waren. Heute sind die Ansprüche jedoch gestiegen – sowohl bei der Kundschaft als auch aufseiten der Suchmaschinen. Kurz gesagt: Um bei Google gefunden zu werden, muss die eigene Internetseite ein bisschen mehr zu bieten haben als die Handynummer, unter der du erreichbar bist.

Vertrieb durch die eigene Website

Eine Website für Handwerker:innen kann zwei grundlegende Funktionen erfüllen: Sie dient als Kontaktplattform und als Marketinginstrument, also zur Werbung. Während eine einfache Seite mit Kontaktdaten und einer kurzen Vorstellung deines Unternehmens bereits hilfreich ist, ermöglicht eine für Suchmaschinen optimierte Website, aktiv neue Kundschaft zu gewinnen. Durch die Integration von so genanntem Local SEO, d.h. der Optimierung deiner Website für lokale Suchanfragen, kannst du sicherstellen, dass Menschen in deiner Region dich online finden, wenn sie nach den Dienstleistungen suchen, die du anbietest.

Local SEO vs. Google Businessprofile

Local SEO bedeutet, deine Website so zu optimieren, dass sie bei lokalen Suchanfragen in einer Suchmaschine möglichst weit oben erscheint. Hierzu gehört außerdem die Eintragung in regionale Verzeichnisse und das Sammeln von Kundenbewertungen.

Google Businessprofile, früher bekannt als Google My Business, ergänzen deine SEO-Bemühungen, indem sie dein Unternehmen direkt in Google Maps und den lokalen Suchergebnissen sichtbar machen. Während ein Google Businessprofil eine hervorragende Möglichkeit ist, lokale Sichtbarkeit zu erzielen, bietet eine eigene Website mehr Kontrolle über die präsentierten Informationen und ermöglicht es, umfangreicheren Content zu publizieren.

Die Rolle von Social Media

Auch Social-Media-Plattformen sind hervorragende Werkzeuge, um Reichweite zu erzeugen und mit der Kundschaft in Kontakt zu treten. Sie ergänzen deine Website als Handwerker:in, indem sie eine zusätzliche Plattform für Marketing und Kundenkommunikation bieten.

Der Vorteil einer eigenen Website liegt jedoch in der vollständigen Kontrolle: Du bestimmst das Design, den Inhalt und die Art und Weise, wie Informationen präsentiert werden. Zudem wirkt auch im Handwerk eine professionelle Website vertrauenswürdiger und seriöser als ein reines Social Media-Profil.

Deine Schritte zu mehr Sichtbarkeit im Internet

1. Erstelle ein Google Businessprofil

Ein Google Business Profil ist kostenlos. Manchmal ist ein solches Profil schon ohne dein Zutun vorhanden. Das liegt daran, dass Google im Internet auffindbare Informationen sammelt und solche Profile daraus erstellen kann. In diesem Fall kannst du das Profil allerdings für deinen Handwerksbetrieb beanspruchen. So hast du die Kontrolle darüber, welche Informationen auftauchen, wenn jemand in deiner Region nach dir sucht.

2. Gestalte deine eigene Website

Wie du gesehen hast, ist eine eigene Website Gold wert, wenn es darum geht, dass dein Betrieb gesehen wird. Du kannst auf deiner Webseite Kontaktmöglichkeiten anbieten und deine Leistungen präsentieren. Ein gelungener Online-Auftritt sorgt dafür, dass sich mehr Menschen dafür entscheiden, dich für eine Dienstleistung zu beauftragen. Mit einer eigenen Webseite kannst du Informationen bieten, die die Kundschaft sich wünscht. Du kannst Themen behandeln, die eventuelle Kundinnen oder Kunden interessieren. Und du kannst auf den Faktor Sympathie setzen, wenn du dich ggf. mit deinem Team persönlich zeigst, wo andere Handwerksbetriebe vielleicht nur eine Adresse und eine Telefonnummer präsentieren.

3. Qualitativ hochwertiger Content

Am besten schreibst du auf deiner Internetseite etwas über deine Leistungen und dazu passende Themen. Als Elektriker:in kannst du einen Blog-Beitrag mit Sicherheitstipps verfassen. Als Maler:in kannst du Tipps für einfache Malerarbeiten geben, die für dich wenig lukrativ sind. So können interessierte Besucher:innen bei dir etwas lernen und dadurch Vertrauen aufbauen. Für umfassendere Arbeiten kommen sie dann vielleicht wieder auf dich zu - diesmal mit einem Auftrag.

Fazit

Eine eigene Website für Handwerksbetriebe ist heutzutage unverzichtbar. Sie dient nicht nur als digitale Visitenkarte, sondern ist auch ein mächtiges Werkzeug im so genannten Content-Marketing, um neue Kundschaft zu gewinnen und langfristigen Erfolg zu sichern. Mit den richtigen Strategien kannst du sicherstellen, dass deine Website als Handwerker:in nicht nur gefunden wird, sondern auch neue Kundschaft überzeugt.

Du interessierst dich für Trends und Modernisierung im Handwerk? Wie steht es um deine Einsatzplanung? Wir von Craftboxx haben die benutzerfreundliche Handwerkersoftware entwickelt. Natürlich mit App. Probier's gern einmal aus!

Solche Themen direkt in dein Postfach?Bleib auf dem Laufenden wie tausend andere aus dem Handwerk und abonniere unseren Newsletter.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Es ist viel einfacher als du denkst.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Es ist viel einfacher als du denkst.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Probiere unverbindlich unsere Handwerkersoftware aus.
Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Mehr für dich zum Lesen

; ; ;