26 Feb 2024

Baubesprechungen – Erfolg durch Kommunikation

Fast jedes Bauvorhaben ist wie ein komplexes Orchester, in dem jeder Handgriff sitzen muss, damit die Musik am Ende stimmt. Die Baubesprechung ist das Herzstück diese Orchesters auf der Baustelle. Sie sorgt dafür, dass alle im Team ihre Noten kennt und zur rechten Zeit spielen. Aber wie dirigierst du dieses Orchester am besten, sodass am Ende alles an seinem Platz ist und jeder Ton sitzt?

Was ist eine Baubesprechung?

Bei einer Baubesprechung kommen alle am Bau Beteiligten regelmäßig zum Austausch zusammen – vom Architekten über die Bauleiterin bis hin zu Handwerker:innen. Es werden die kommenden Aufgaben besprochen, Fortschritte werden geprüft und Herausforderungen werden angegangen. Obwohl es keine strenge Regelung gibt, wie oft Baubesprechungen stattfinden sollten, ist klar: Regelmäßigkeit fördert den Erfolg und hält das Projekt auf Kurs.

Die Bedeutung von Protokollen

Ein präzises Protokoll im Zuge einer Baubesprechung gehört zum Standardwerkzeug jeder Besprechung und ist das Gedächtnis des Treffens. Hier hältst du fest, wer was bis wann zu erledigen hat – ein unverzichtbares Werkzeug, um den Überblick zu bewahren und sicherzustellen, dass nichts durchs Raster fällt. Denk an das Protokoll als deine Baustellenbibel, die jederzeit Antworten gibt und Verantwortlichkeiten klärt.

Häufige Fallstricke und ihre Lösungen

Bei jeder Baubesprechung gibt es eine Handvoll Fehler und Fallstricke. Die meisten lassen sich zwar vermeiden. Für andere gibt es Lösungen. Um aber entsprechend damit umzugehen, musst du erst einmal wissen, welche Fallstricke bei Baubesprechungen besonders häufig vorkommen.

  • Zu viele Teilnehmer:innen: Achte darauf, dass nur Personen mit direktem Bezug zum Thema eingeladen sind.

  • Fehlende Zielsetzung: Definiere klare Ziele für jede Baubesprechung. Das verhindert Abschweifungen und verbessert die Ergebnisse.

  • Ausgedehnter Zeitrahmen: Setze ein striktes Zeitlimit. Das fördert die Konzentration und zeigt allen Beteiligten, dass du den Wert ihrer Arbeit und ihre Zeit schätzt.

  • Persönliche Konflikte: Halte die Baubesprechung professionell. Persönliche Differenzen haben hier keinen Platz.

  • Überfrachtung mit Details: Fokussiere dich aufs Wesentliche. Detailfragen können in kleineren Runden oder zwischen einzelnen Personen geklärt werden.

Zu viele Teilnehmer:innen

Einer der größten Fehler bei Baubesprechungen ist es, zu viele Personen einzuladen. Das erschwert oft zielführende Diskussionen. Die Lösung liegt darin, sich auf die Schlüsselpersonen zu konzentrieren, die tatsächlich einen Beitrag zum aktuellen Thema leisten können und zum Beispiel auch Entscheidungen treffen können. So bleibt die Besprechung zielgerichtet und produktiv.

Fehlende Zielsetzung

Ohne klar definierte Ziele kostet eine Baubesprechung meist mehr Zeit und bringt wenige Ergebnisse. Setze daher vor jedem Meeting klare Ziele und kommuniziere diese schon in der Einladung an alle Teilnehmer:innen. Dies sorgt für Struktur und ermöglicht es, direkt auf den Punkt zu kommen.

Ausgedehnter Zeitrahmen

Zu den häufigen Problemen von Baubesprechungen zählt außerdem das Fehlen eines festen Zeitrahmens, was zu endlosen Diskussionen führen kann. Abhilfe schafft die Festlegung eines klaren Zeitlimits für das Treffen. Das sollten dann allerdings auch alle respektieren. Auch dadurch kommen alle schneller auf den Punkt, was zu besseren Ergebnissen führt.

Persönliche Konflikte

Baubesprechungen sollten immer professionell und sachlich geführt werden. Persönliche Differenzen haben hier keinen Platz und sollten außerhalb des Meetings geklärt werden. Dies bewahrt die Professionalität und den Fokus auf das gemeinsame Ziel. Sollte es doch einmal zu solchen Problemen kommen, brauchst du eine gute Moderation, die die Gruppe effektiv wieder in die Spur bringt.

Überfrachtung mit Details

Der Versuch, zu viele Details in einer Baubesprechung zu klären, kann schnell zu Verwirrung führen. Fokussiere dich stattdessen auf die wesentlichen Punkte und verschiebe tiefergehende Detaildiskussionen in kleinere, spezifischere Runden. Es muss nicht unbedingt bei allem jede:r mitreden.

Tipps für für effektive Baubesprechungen

  • Klare Agenda: Definiere im Voraus, welche Punkte besprochen werden sollen.

  • Pünktlichkeit: Ein disziplinierter Start und ein festes Ende respektieren die Zeit aller und halten die Energie hoch.

  • Sorgfältige Protokollführung: Eine Person fürs Protokoll zu bestimmen, schafft Klarheit und Nachvollziehbarkeit.

  • Direkte Kommunikation: Klare Worte und offener Austausch helfen, Missverständnisse zu vermeiden.

  • Ziele definieren: Überlege genau, was du erreichen möchtest und mach das von Anfang an klar.

  • Flexibilität: Sei bereit, deine Pläne anzupassen, wenn sich neue Informationen oder Umstände ergeben.

  • Moderation: Bestimme eine Person als Moderator:in oder übernimm diese Rolle gern selbst.

Klare Agenda

Eine vorab definierte Agenda hilft bei der Baubesprechung, die Diskussion zu strukturieren und sicherzustellen, dass alle relevanten Themen behandelt werden. Dies ermöglicht es den Teilnehmer:innen, sich vorzubereiten und trägt zu einer effektiveren Nutzung der gemeinsamen Zeit bei.

Pünktlichkeit

Ein pünktlicher Beginn der Baubesprechung und ein festes Ende der Besprechung zeigen Respekt vor der Zeit aller Beteiligten und halten die Energie im Raum hoch. Dies fördert eine disziplinierte Arbeitsweise und stellt sicher, dass die Besprechung produktiv verläuft.

Sorgfältige Protokollführung

Die Benennung einer verantwortlichen Person für das Baubesprechungs-Protokoll sorgt für Klarheit und Nachverfolgbarkeit der besprochenen Punkte. Ein detailliertes Protokoll ist essenziell, um Aufgaben zu verteilen und Verantwortlichkeiten zu klären.

Direkte Kommunikation

Klarheit in der Kommunikation vermeidet Missverständnisse und fördert ein offenes Arbeitsklima. Eine direkte und offene Gesprächsführung hilft, Probleme bei der Baubesprechung effizient zu lösen und fördert das gegenseitige Verständnis.

Ziele definieren

Klare Ziele für die Baubesprechung festzulegen hilft, den Fokus zu bewahren und sicherzustellen, dass alle Beteiligten auf das gleiche Ergebnis hinarbeiten. Dies erleichtert die Zusammenarbeit massiv.

Flexibilität

Die Bauwelt ist dynamisch und Pläne können sich ändern. Eine flexible Herangehensweise ermöglicht es dem Team, in der Baubesprechung gemeinsam auf neue Informationen oder Herausforderungen angemessen zu reagieren und den Projektfortschritt zu sichern.

Moderation

Damit Zielsetzungen und Gesprächsregeln nicht einfach nur Worthülsen sind, hilft es, jemanden als Moderator:in der Baubesprechung zu bestimmen. Diese Rolle kannst du gegebenenfalls auch selbst übernehmen. Wichtig ist, dass die entsprechende Person sich durchsetzen kann, aber dabei freundlich bleibt. Eine ausgleichende Persönlichkeit, die einen klaren Blick auf die Agenda bewahrt und gleichzeitig allen Beteiligten für sinnvolle Beiträge ausreichend Raum gibt, ist hier die beste Wahl.

Abschließende Hinweise für erfolgreiche Baubesprechungen

  • Gründliche Vorbereitung: Kenne deine Agenda und deine Ziele. So führst du die Diskussion sicher und effektiv.

  • Fokus: Bleibe konsequent bei den festgelegten Themen, auch wenn es Herausforderungen gibt.

  • Offenheit für Feedback: Gib allen die Möglichkeit, sich einzubringen und ihre Perspektiven zu teilen. Das fördert Engagement und Teamgeist.

Gründliche Vorbereitung

Eine gute Vorbereitung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Baubesprechung. Mach dir deine Agenda und deine Ziele im Voraus klar und sei bereit, diese deutlich zu kommunizieren. Dass zeigt Engagement und fördert eine zielorientierte Diskussion.

Fokus

Es ist wichtig, bei den festgelegten Themen zu bleiben und sich nicht in Nebendiskussionen zu verlieren. Ein guter Fokus hilft, die Baubesprechung effizient zu gestalten und sicherzustellen, dass alle wichtigen Punkte abgedeckt werden.

Offenheit für Feedback

Gib allen Teilnehmer:innen die Möglichkeit, die eigene Meinung zu äußern und Feedback zu geben. Dies fördert eine Kultur der Offenheit und des gegenseitigen Respekts in der Baubesprechung und kann wertvolle Einblicke und Lösungen hervorbringen, die zur Verbesserung des Projekts beitragen.

Die Psychologie der Baubesprechung

Eine Baubesprechung lebt durch die Beteiligung mehrerer Beteiligter. Während dass Ziel ein Miteinander ist, kann es auch Konflikte geben oder wenigstens Interessen, die miteinander in Konflikt stehen und einen Ausgleich nötig machen. Zu unterscheiden sind dabei allerdings sachbezogene unterschiedliche Interessen einerseits von Charakteren andererseits, die einfach nicht gut miteinander können.

Wenn so viele Menschen zusammenkommen, spielen die unterschiedlichen Charaktere in jedem Fall eine Rolle. Auch das Thema Hierarchien ist wichtig. Es gibt Menschen, die sich ungern etwas sagen lassen oder dies nur von ganz bestimmten Personen. Hier musst du bzw. müssen alle Beteiligten klar kommunizieren, wer den Hut aufhat und damit Verantwortung trägt, am Ende aber auch übernimmt.

Eine Person, die die Baubesprechung leitet oder moderiert ist auch deshalb wichtig, weil es sowohl dominante als auch zurückhaltende Personen gibt. Beide müssen einbezogen werden, weil beide gegebenenfalls wichtige Hinweise geben bzw. Informationen beitragen können. Achte deshalb in dieser Rolle immer darauf, einen guten Interessensausgleich zu unterstützen und ein solides Konfliktmanagement zu betreiben, wenn das nötig ist.

Moderation und Agenda sind auch deshalb wichtig, weil alle mit eigenen Erwartungshaltungen zu so einer Baubesprechung kommen. Im Hintergrund können auch vorherige Erfahrungen eine Rolle spielen. Wie war die vergangene Baubesprechung? Gab es unbeantwortete Fragen oder sogar ungelöste Konflikte? Die Kunst liegt darin, diese verschiedenen Erwartungen und deren Hintergrund zu erkennen und sie, wenn möglich, zu erfüllen und gleichzeitig das übergeordnete Ziel des Bauprojekts nicht aus den Augen zu verlieren.

Um das zu erreichen, hilft es, sowohl ein tiefes Verständnis für die technischen Aspekte des Bauvorhabens zu haben als auch ein gutes Gefühl für die anwesenden Menschen und die Dynamik zwischen ihnen.

Digitale Baubesprechung per App

Die Digitalisierung auf dem Bau macht auch vor Formaten wie der Baubesprechung nicht halt. So kann es vereinzelt sinnvoll sein, Beteiligte digital per Video-Telefonie zuzuschalten. Auch das Führen eines digitalen Baubesprechungs-Protokolls kann Sinn ergeben.

In den meisten Fällen können digitale Hilfsmittel bereits in der Vorbereitung helfen. Mit Software-Lösungen wie Craftboxx oder sevDesk lassen sich wichtige Informationen zusammentragen, sodass du sie auf dem Schirm hast, wenn es darum geht, die bisherige Arbeit auszuwerten oder zu planen.

Fazit

Baubesprechungen sind der Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg deines Projekts. Mit einer strukturierten Herangehensweise, klarer Kommunikation und etwas Disziplin kannst du dafür sorgen, dass dein Bauvorhaben nicht nur planmäßig, sondern vielleicht sogar besser als erwartet voranschreitet. Erinnere dich: Ein gut orchestriertes Team ist der Schlüssel zum Erfolg. Mit digitalen Tools wie beispielsweise einer passenden Handwerkersoftware behältst du außerdem alle wichtigen Ressourcen und Kapazitäten im Auge, sodass du diese auf Wunsch auswerten bzw. deine Pläne regelmäßig an den aktuellen Stand anpassen kannst.


Du interessierst dich für Trends und Modernisierung im Handwerk?Wie steht es um deine Einsatzplanung? Wir von Craftboxx haben die benutzerfreundliche Handwerkersoftware entwickelt. Natürlich mit App. Probier's gern einmal aus!

Solche Themen direkt in dein Postfach?
Bleib auf dem Laufenden wie tausend andere aus dem Handwerk und abonniere unseren
Newsletter.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Es ist viel einfacher als du denkst.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Es ist viel einfacher als du denkst.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Probiere unverbindlich unsere Handwerkersoftware aus.
Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Mehr für dich zum Lesen

; ; ;