09.07.2024

Team-Building im Handwerk starten

Kategorie: Personal / Betriebsführung / Wissen, Tipps & Vorlagen

Dieser Text ist Teil unserer Kampagne zum Tag des Handwerks am 21. September 2024. Wir wollen Handwerkerinnen und Handwerker mit nützlichen Inhalten unterstützen und auf die Herausforderungen und Leistungen des Handwerks aufmerksam machen. Zudem starten wir mehrere Aktionen, um dies zu fördern.

Stell dir vor, du betrittst eine Baustelle. Jeder Handgriff sitzt. Die Kommunikation läuft reibungslos. Alle arbeiten Hand in Hand. Dieses Miteinander ist kein Zufall, sondern Ausdruck eines guten Teams. Wie beim Fußball kommt es darauf an, sich gut zu kennen und aufeinander einstellen zu können. Das Zusammenspiel ist wichtig für den gemeinsamen Erfolg.

Oft wächst dieses Zusammenspiel im Betrieb mit der Zeit. Wenn allerdings viel zu tun ist oder viele neue Kolleginnen und Kollegen dazukommen, kann es auch mal holprig werden. Gezielte Team-Building-Maßnahmen können die Zusammenarbeit dann stark verbessern.

Warum ist Team-Building im Handwerk so wichtig?

  • Effizienz steigern: Ein eingespieltes Team arbeitet schneller und präziser.

  • Konflikte reduzieren: Klar definierte Rollen und offene Kommunikation mindern Konflikte.

  • Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen: Zufriedene Mitarbeitende sind motivierter und fühlen sich dem Betrieb verbunden.

Effektives Team-Building ist im Handwerk besonders wichtig. Die Arbeit findet oft auf engem Raum und unter Zeitdruck statt. Gute Zusammenarbeit und Kommunikation können hier den entscheidenden Unterschied ausmachen. Auch die Arbeit unter strengen Sicherheitsvorgaben wie auf der Großbaustelle oder im Umgang mit Elektrik erfordert ein hervorragendes Zusammenspiel.

Team-Building ist für Handwerksbetriebe zentral. Es verbessert die Arbeitsweise und die Arbeitsergebnisse, hilft Konflikte zu reduzieren und die Zufriedenheit von Mitarbeitenden zu erhöhen. Das ist besonders für wachstumsorientierte junge Betriebe wichtig, die moderne Technologien nutzen und sich durch Anpassungsfähigkeit und Innovationskraft auszeichnen. Wenn das Zusammenspiel nicht stimmt, während sich der Betrieb schnell weiterentwickelt, kommt der Betrieb irgendwann ins Stolpern.

Wie sieht erfolgreiches Team-Building aus?

Erfolgreiches Team-Building basiert auf klaren Zielen und Erwartungen, regelmäßigen Aktivitäten und der Einbeziehung aller Teammitglieder. Hier sind einige wichtige Elemente:

Ziele von Team-Building-Maßnahmen und die Erwartungen des Teams

Einmal auf Kohltour gehen oder abends zum Feierabendbier zusammenzukommen, ist noch kein gutes Team-Building. Das kann ein Einstieg sein, doch gut geplant, ist halb gewonnen. Vor allem ist gutes Team-Building eine dauerhafte Aufgabe, die allerdings Spaß macht.

Setze dir und deinen Leuten beim Team-Building konkrete Ziele. Am besten prüfst du die Ergebnisse regelmäßig, indem du kleine Umfragen machst. Das geht schon ganz einfach mit wenigen Fragen, die Mitarbeitende von 0 (wie gar nicht) bis 10 (wie voll und ganz) zu ihrer Zufriedenheit mit der Zusammenarbeit beantworten. Mach das Ganze am besten anonym, damit du auch wirklich nur ehrliche Ergebnisse erhältst. Und sollte sich die Stimmung nicht bessern oder sogar verschlechtern, erkennst du das schnell und kannst überlegen, wie sich das im Betrieb ändern lässt.

Regelmäßige Aktivitäten mit dem Betrieb

Regelmäßigkeit ist entscheidend. Team-Building-Aktivitäten wie der gemeinsame Besuch von Veranstaltungen können den Zusammenhalt im Betrieb deutlich steigern. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Wichtig ist, dass sich alle bei den Team-Building-Veranstaltungen wohlfühlen. Ein gemeinsames Fußballspiel ist nur dann eine gute Idee, wenn alle gern Fußball spielen.

Für den Anfang eignen sich vor allem gemeinsame Mittagessen oder ein gemeinsames Zusammensitzen nach der Arbeit. Auch kurze Städtereisen ins nähere Umfeld sind eine Idee. Der gemeinsame Kino-Besuch ist am Anfang nicht unbedingt sinnvoll, da sich hier keine Gespräche entwickeln können. Gemeinsame Weiterbildungsveranstaltungen können wiederum eine gute Idee sein, wobei der Spaß auch nicht zu kurz kommen darf.

Ob diese Unternehmungen dann wöchentlich oder monatlich stattfinden, ist dir und deinen Mitarbeitenden überlassen. Wichtiger ist, dass sich alle darauf einstellen und darauf verlassen können. Denn auch bei einem guten Team haben Mitarbeitende weiterhin ein Privatleben, für das sie ausreichend Zeit benötigen und auch Termine haben.

Beziehe so viele Mitarbeitende wie möglich ein

Du kannst niemanden zur Teilnahme an Unternehmungen außerhalb der Arbeitszeit zwingen. Das führt sowieso nur zur Abwehr. Trotzdem solltest du versuchen, so viele Kolleginnen und Kollegen einzubeziehen wie möglich. Denn nur so kannst du auch neue Verbindungen zwischen Mitarbeitenden ermöglichen und gegenseitiges Verständnis fördern. Das gilt übrigens nicht nur dafür, sich auf persönlicher Ebene besser kennenzulernen. Es geht mittelfristig auch darum, dass alle ein besseres Verständnis für die unterschiedlichen Aufgaben von Mitarbeitenden im Betrieb haben. Langfristig verbessert das die Arbeit im Betrieb deutlich.

Um möglichst viele Mitarbeitende mitzunehmen, ist es wichtig, eine offene Atmosphäre für Team-Building-Maßnahmen zu schaffen. Erlaube Offenheit, Ideen und Meinungen. Und suche nach Veranstaltungen, die auf die Interessen und Stärken jedes Teammitglieds eingehen. Sollten alle Mitarbeitenden Lust haben, sind auch Kanufahrten, Klettertouren oder ähnliche Abenteuer möglich. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Gemeinsame Aktion zum Tag des Handwerks

Dieser Text ist Teil unserer firmeneigenen Kampagne zum Tag des Handwerks am 21. September 2024. Auf Initiative des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) gibt es diesen Aktionstag nun bereits seit 2011. Das Ziel: Werschätzung und Sichtbarkeit des Handwerks steigern. Wir wollen mit unseren Beiträgen unterstützen und trommeln auf allen unseren Kanälen fürs Handwerk als Arbeitgeber, Ausbildung und Dienstleister.

Auch als Betrieb kannst du an diesem Aktionstag teilnehmen. Mittlerweile ist die Seite zur offiziellen Kampagne zum Tag des Handwerks online. Dort kannst du Aktionen und Beiträge für deinen Betrieb einreichen und bist damit nicht nur lebendiger Teil der Gemeinschaft von Handwerksbetrieben. Du hast auch die Möglichkeit, Öffentlichkeit für deinen Betrieb zu erreichen.


Du interessierst dich für Trends und Modernisierung im Handwerk? Wie steht es um deine Einsatzplanung? Wir von Craftboxx haben die benutzerfreundliche Handwerkersoftware entwickelt. Natürlich mit App. Probier's gern einmal aus!

Solche Themen direkt in dein Postfach? Bleib auf dem Laufenden wie tausend andere aus dem Handwerk und abonniere unseren Newsletter.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Es ist viel einfacher als du denkst.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Es ist viel einfacher als du denkst.

Das moderne Handwerk
ist nur einen Klick entfernt.

Probiere unverbindlich unsere Handwerkersoftware aus.
Einsatzplanung, Zeiterfassung, Dokumentation und digitale Abnahme.

Mehr für dich zum Lesen

; ; ;